Der Titelgewinn geht nach Straubenhardt (Schwann)!

Schon sehr früh am Sonntagmorgen ging es für die beiden RO – Teams Ilona De Nittis und Kristina Mössinger nach Neulußheim zur diesjährigen SWHV-Verbandsmeisterschaft.
Begleitet und unterstützt wurden sie durch Karin Jäck und Tanja Keller, die mit ihren beiden Hunden Emmi und Luna ebenfalls die lange Fahrt zum Austragungsort antraten (vielen Dank an euch dafür!).

In sämtlichen Klassen (1 – 3) gab es ein sehr großes Starterfeld, sodass auf zwei Ringen und bei zwei Richtern gelaufen wurden.

In der Klasse 1 waren insgesamt 36 Teams am Start. Ilona und Sammy zeigten einen sehr schönen Lauf, bei dem man nur wenige Fehler finden konnte. Die Leistung der beiden wurde mit einem „Sehr Gut“ bewertet.

Das Teilnehmerfeld in der Klasse 2 bestand aus 33 Teams. Kristina und vor allem Scout hatten einen super Tag erwischt und kamen ohne Fehler durch den gesamten Parcours, was mit der Bewertung „Vorzüglich“ belohnt wurde.

Nun hieß es abwarten bis zur Siegerehrung. Erst hier wurden dann die genaue Punktzahl und die Platzierung jedes Einzelnen bekannt gegeben. Nach einem gemeinsamen Einmarsch aller Teams war die Spannung nicht nur bei den Startern, sondern auch bei den mitgereisten Fans sehr groß.

Ganz knapp an einem „V“ vorbei erreichte Ilona mit Sammy bei ihrem ersten großen Turnier einen tollen 15. Platz mit 88 Punkten. Das war für die beiden ein schöner Abschluss in der Klasse 1. Jetzt geht es hoch in die nächste Klasse.

Als nächstes war die Siegerehrung in der Klasse 2 dran. Insgesamt hatten 10 Teams die Bewertung „Vorzüglich“ erhalten. Nun wurde es richtig spannend. Als beim 4. Platz eine Mitstarterin aufgerufen wurde stand es fest. Der Platz auf dem Treppchen
ist geschafft. Was für ein Erfolg. Aber auch Platz 3 (98 Punkte) und sogar Platz 2 (99 Punkte) wurde es nicht.

Der Platz ganz oben auf dem Treppchen ging an das Straubenhardter Team, unglaublich!

Mit der Höchstwertung von 100 Punkten ging Platz 1 und somit der Titel Rally Obedience Verbandsmeister in der Klasse 2 an Kristina Mössinger und Scout.

Viele Leckerlis, ein großer Spaziergang und ein Erfrischungsbad im Bach war für die vierbeinigen Teammitglieder Sammy und Scout die Belohnung, bevor dann die lange Heimfahrt angetreten wurde.


Herzlichen Glückwunsch an die beiden RO Teams zu diesen tollen Leistungen. KM

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 15. September 2019 gingen 4 Teams vom Verein an den Start. Die Sonne meinte es an diesem Tag noch einmal besonders gut und so manches Team kam schon vor dem ersten Start ins Schwitzen.

 

Für Susanne Kellersohn und Filou war es das erste Rally Obedience Turnier überhaupt. Beide haben sich trotz großer Ablenkung wacker geschlagen. Alle Übungen wurden gemacht und der Beginner -  Parcours wurde bestanden, was besonders für Filou eine große Herausforderung darstellte. Die gezeigte Leistung der beiden wurde mit 34 Punkten bewertet.

 

Karin Jäck und Emmy waren das erste Mal in der Klasse 1 am Start.

Für beide war es nicht ganz einfach und besonders Emmy hatte mit den heißen Temperaturen zu kämpfen. Doch auch dieses Team kam durch und hat den Parcours mit 28 Punkten bestanden.

 

Ebenfalls in Klasse 1 startete Franziska Gunkelmann mit Buddy. Für beide lief es an diesem Tag hervorragend und der Lauf wurde mit einem „Vorzüglich“ und 93 Punkten belohnt. Somit ist auch für diese beiden jetzt der Aufstieg in die Klasse 2 geschafft. Herzlichen Glückwunsch.

 

In der Klasse 2 ging Kristina Mössinger mit Scout an den Start. Da dieses Turnier für dieses Team die Hauptprobe für die Verbandsmeisterschaft in der kommenden Woche darstellte, konnte man an diesem Tag mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Mit einem „Sehr gut“ und 86 Punkten gingen die beiden vom Platz. 

 

Alle Teams erhielten bei der Siegerehrung zur Erinnerung eine Urkunde und eine schöne Schleife. Für die vierbeinigen Teammitglieder gab es zur Belohnung eine leckere Hundewurst und verschiedene Leckerlis.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen schönen Ergebnissen.

 

Am vergangenen Samstag startete eine Gruppe mit ca. 65 Personen und ca. 30 Hunden, bei strahlendem Sonnenschein, vom Hundeplatzzu einer kleinen Wanderung um das Happiness Gelände.


Die Gruppe mit Welpen und älteren Hunden hat eine entsprechend kürzere Wegstrecke gewählt.

Nach ca. 6 km Wanderstrecke kehrte die Gruppe zu einem gemütlichen Beisammensein bei Grillwürstchen und Kaffee, sowie Kuchen, zum Vereinsheim zurück.

An diesem besonderen Tag hat einfach alles gepasst. Besonderen Dank sagen wir für die Planung der Wanderung unserem Dieter Heinrich, sowie den fleißigen Helfern am Grill und an der Theke.

 

 

Die dhv Deutsche Meisterschaft im Turnierhundsport fand am 07.-08. September in Wesel im Innogy Auestadion statt.


An dieser gelungenen Veranstaltung nahmen zwei Vereinsmitglieder des VdH Straubenhardt teil. Bettina Dissinger und Christiane Wax starteten beide im Geländelauf.
Auf der ebenen Stecke rund um den wunderschönen Auesee und dem anschließenden Zieleinlauf im Auestadion schaffte Christiane Wax es mit ihrer Kelly im 5000m Geländelauf in einer Zeit von 19:31 min auf den 2.Platz und wurde somit deutsche Vizemeisterin.
Bettina Dissinger belegte dank ihrer neuen persönlichen Bestzeit einen sehr guten 11. Platz mit ihrem Hund Igor.
Christiane Wax lief anschließend mit ihrem Hund Hinto beim 2000m Geländelauf auf den 6.Platz.

 

Beflügelt durch die gezeigten tollen Leistungen bei der Kreismeisterschaft entschlossen sich 7 Teilnehmer der Hundefreunde am Sonntag, den 08. September 2019 an der Verbandsmeisterschaft Team-Test in Philippsburg teilzunehmen.


Insgesamt waren 88 hochkarätige Teams gemeldet. Bereits frühzeitig trafen sich alle Teilnehmer und wurden vom Basiswart des swhv Oliver Bihl begrüßt und in die örtlichen Gegebenheiten eingewiesen.

Trotz der hohen Teilnehmeranzahl herrschte auf dem weitläufigen Gelände eine entspannte und angenehme Stimmung. Umso verwunderlicher war es deshalb, dass einige Teams ihre bereits mehrfach bewiesenen Leistungen vor allem in den Unterordnungen, die hauptsächlich für die späteren Platzierungen ausschlaggebend sind, nicht abrufen konnten.

Die erfreulichen Ausnahmen an diesem Tag waren Nadja Sommerfeld mit Ihrem Pudel Finnley und Roswitha Maaß mit Mischlingshund Funny. Beide zeigten auch in der Prüfung der Alltagstauglichkeit hervorragende Leistungen, sodass beide auf einem sehr guten 7. Platz landeten. Besonders hervorzuheben ist hierbei die perfekte Vorführung von Roswitha und Funny, die 100 von 100 möglichen Punkten erreichten.
Da auch die restlichen Straubenhardter Teilnehmer den Verkehrsteil sehr gut meisterten wurden dennoch respektable Ergebnisse in der ersten Hälfte der Mensch-Hund-Teams erreicht.
Krönender Abschluss war nach dem gemeinsamen Einmarsch aller Teilnehmer auf den Platz die Siegerehrung, die begleitet durch die örtlichen Schalmeienspieler für alle Teilnehmer ein emotionaler und würdiger Abschluss der Veranstaltung bildete.

Ein großer Dank geht an alle Starter des VdH Straubenhardt und vor allem an die vielen Betreuer und Trainer, sowie an die zahlreich erschienenen Vorstandsmitgliedern für die perfekte Betreuung und Unterstützung.